video_label

Dr. Cleo Becker - Bewerbung als Mitglied des Kreisvorstands

Liebe Freundinnen und Freunde, diese Bewerbung schreibe ich inmitten der Koalitionsverhandlungen. Was für ein Wahlkampf! Aber welches Ergebnis werden die Verhandlungen bringen, welche Regierung, was wird unser Anteil daran sein? Wieviel „grün“ wird drinstecken? Eine Kristallkugel habe ich nicht und ich kann in Bezug auf die Bundesebene auch nicht aus dem Kaffeesatz lesen. Aber während des Wahlkampfs habe ich mitgenommen, mit wieviel Herzblut sich so viele von Euch engagiert und leidenschaftlich um jede Stimme gekämpft haben. Im Handeln ist für Viele ein Gefühl von Gemeinschaft entstanden innerhalb ihres Ortsverbands, ihres Kreisverbands oder generell innerhalb unserer Partei. Und ich habe mit viel Freude erlebt, dass sich um die Delegation zur LDK viele tolle Kandidat*innen beworben haben – es war ein vielfältiges Feld und es waren starke Bewerber*innen! Aus all dem schließe ich zumindest für die Zukunft des Kreisverbands Ludwigburg, dass wir in den Startlöchern stehen für einen Aufbruch zu mehr Beteiligung an der Gestaltung unseres Landes im Großen wie im Kleinen.

 

Es ist viel zu tun: Corona hat Vieles erschwert oder sogar verhindert. Zum Beispiel haben wir viele Neumitglieder bekommen, die zum großen Teil vielleicht außer mit einer E-Mail noch gar nicht richtig begrüßt und abgeholt werden konnten. Da wären Neumitglieder-Treffen oder Mentoring-Programme wünschenswert – soweit das Pandemiegeschehen das zulässt. Inhaltliche Arbeitsgruppen, die sich im Kreisbüro zu ihren Themen treffen und austauschen können, wollen gerne loslegen, können es aber ebenfalls noch nicht. Wir haben vier tolle Mandatsträger*innen, die mit uns zusammen arbeiten wollen und teilweise noch durch Büro-Suche gebremst sind. Wir haben im Kreis noch „weiße Flecken“, an denen vielleicht auch weitere Ortsverbände gegründet werden könnten. Auch endet unsere Partei nicht mit unserem Kreisverband – da gilt es Netzwerke zu knüpfen und zu erkunden, wo wir mit anderen gemeinsame Anliegen haben.

 

Im Moment müssen wir viele Dinge noch an der Pandemie orientiert managen, aber in den nächsten zwei Jahren wird Zeit sein müssen für eine Konsolidierung des Kreisverbands nach Corona, eine Strukturierung der Zusammenarbeit mit unseren Mandatsträger*innen, inhaltliche und thematische Arbeit, Integration und Förderung von Neumitgliedern und ggf. neuen Ortsgruppierungen sowie eine strategische Ausrichtung nach außen. Daran möchte ich gerne mitarbeiten und bewerbe mich deshalb als Kreisvorsitzende. Ich bitte daher um Euer Vertrauen und Eure Stimme.

 

expand_less