GRÜNE brunchen politisch in das Neue Jahr - Landes-Vorsitzende Sandra Detzer spricht im vollen Café Bubbles

Am Sonntag beging der OV „Bündnis 90/Die Grünen“ im „Café Bubbles“ seinen traditionellen Neujahrsempfang. Als besonderen Gast konnte dabei die Landesvorsitzende Sandra Detzer begrüßt werden. Zur Begrüßung jedoch ließ erst einmal Vorstandsmitglied Uwe Stoll das vergangene Jahr Revue passieren, in dem die Grünen von der kommunalen bis zur europäischen Ebene viele Wahlerfolge feiern konnten. Für Ludwigsburg stand natürlich die Gemeinderatswahl als auch die Wahl des Oberbürgermeisters an erster Stelle, die Debatten um das „Demokratische Zentrum“ (DemoZ) und um drohende Fahrverbote aufgrund der Feinstaubbelastung wiesen aber bereits auf Themen hin, die auch im neuen Jahr die Stadt noch beschäftigen werde, so Uwe Stoll.

Sandra Detzer nahm in ihrer Ansprache die Gründung der Bundespartei am 13.1.1980 zum Anlass, den Weg der Grünen von damals bis heute zu skizzieren. Eine positiv-optimistische Grundausrichtung sowie der Wille zur politischen Gestaltung des Landes seien für sie zwei Stützpfeiler, auf denen die Partei auch in Zukunft aufbauen könne. Grüne Kernthemen seien heute zwar fest in der Mitte der Gesellschaft verankert, dürften aber nicht als selbstverständlich angesehen werden, sondern müssten gerade auch aufgrund des erstarkenden Rechtspopulismus immer wieder verteidigt werden. Dass sich immer mehr Menschen als Mitglieder bei den Grünen engagieren und dass man inzwischen in insgesamt 69 Kommunen die stärkste Fraktion bilde zeige aber, dass man mit Zuversicht diese Aufgabe angehen könne und werde.

Anschließend blieb den Anwesenden, darunter auch viele Mitglieder noch viel Zeit und Gelegenheit, bei Kaffee, Kuchen und herzhaften Snacks im regen Austausch miteinander ins Gespräch zu kommen.