GRÜNER Landratskandidat Christoph Erdmenger: Landkreis Ludwigsburg verpasst Klimaschutzmillionen

Christoph Erdmenger fordert mehr Tempo beim Klimaschutz im Landkreis ein. „Viele arbeiten in die richtige Richtung, dazu gehören auch die neuen Ideen zum Klimakonzept der Stadt. Wir sind aber insgesamt zu langsam. Zum Beispiel stehen die Landkreiskommunen in der Solarbundesliga nur auf mittleren oder hinteren Plätzen, zum Beispiel bei den Mittelstädten auf den Plätzen 36, 98 oder noch weiter hinten. Auch bei der Nutzung der Bundesförderung rufen die Haushalte im Landkreis nach Angaben der Klima- und Energieagentur Baden-Württemberg nur halb so viel Geld ab, wie es Landesdurchschnitt ist. Es ist richtig, sich in unserem Landkreis auf Solarenergie und Wärmedämmung zu konzentrieren – aber mit Tempo.

Wir brauchend im Kreis viel mehr kostenfreie Energieberatung, so dass die Berater auch zu den Häuslebauern, zu den Firmen, zu den Wohnungsgesellschaften gehen können. Der Landkreis kann dazu die Energieagentur im Landkreis Ludwigsburg (LEA) nutzen und die Zahl der Stellen dort verdoppeln. Mit einer Million Euro pro Jahr kann dort viel herausgeholt werden. Außerdem muss Klimaschutz Chefsache werden, und zwar im Monatstakt. Alle Akteure müssen regelmäßig an einen Tisch und dort werden wir nicht nur reden, sondern ehrlich Bilanz ziehen. Wenn die Investitionen weiter so schleppend bleiben, kann es auch kein Tabu sein, eine eigene Investmentgesellschaft des Kreises zu bilden.“

Links: www.solarbundesliag.de, https://www.kea-bw.de/

Presse - LKZ