Die Grünen im Kreis Ludwigsburg

Sven Giegold (MdEP) und Anna Deparnay-Grunenberg: Gerecht umsteuern, so geht Europa

Europäische Politik hat großen Einfluss auf das Leben der Menschen vor Ort. Von Abgasgrenzwerten über europäische Ausschreibungen bis zu den zahlreichen Förderprogrammen, kaum ein Bereich bleibt unberührt. Europa bietet große Chancen vor Ort: von der Städtepartnerschaft, über Europa-Kommunen bis hin zu Europa-Schulen. All das ist in Gefahr. Ein Rechtsruck geht durch Europa. Anti-europäische Populisten und Fremdenfeindlichkeit haben in vielen Mitgliedsländern Oberwasser. Das gefährdet zunehmend die größten Errungenschaften Europas: Das Zusammenwachsen des Kontinents und den Frieden. Aber es gibt keine „nationalen“ Lösungen für grenzüberschreitende Herausforderungen. In Zeiten von Trump, Putin und Erdogan ist eine geeintes Europa wichtiger denn je.

Doch mehr Europa wird nur breite Unterstützung finden, wenn Europa demokratischer wird. Dazu gilt es in Gemeinschafts-Projekte zu investieren, um den Kontinent ökologisch, sozial und wirtschaftlich nach vorne zu bringen, konsequent gegen Steuerdumping und Wirtschaftskriminalität vorzugehen, die Macht einflussreicher Lobbygruppen einzuschränken und die EU insgesamt transparenter und bürgernäher zu machen. Sven Giegold und Anna Deparnay-Grunenberg diskutieren darüber, wie gesichert werden kann, was Europa ausmachen muss: Demokratie, Menschenrechte, Rechtsstaatlichkeit und Solidarität.

Sven Giegold, Europaabgeordneter aus NRW, ist Sprecher der deutschen Grünen im Europaparlament und Obmann der grünen Fraktion im Ausschuss für Wirtschafts- und Finanzpolitik. Neben ökonomischen Themen liegen die Schwerpunkte seiner Arbeit im Bereich Demokratie und Transparenz. Seit über 20 Jahren ist der Wirtschaftswissenschaftler in sozialen Bewegungen aktiv. Er ist Mitglied des Präsidiums des Deutschen Evangelischen Kirchentags.

Anna Deparnay-Grunenberg ist Fraktionsvorsitzende der Grünen im Stuttgarter Gemeinderat. Sie kandidiert für die Europawahl auf einen aussichtsreichen Platz für die Europaliste als Deutsch-Französin, als tatkräftige Kommunalpolitikerin, als Umwelt- und Forstwissenschaftlerin und als Expertin des Wandels. Sie möchte die Chance ergreifen, die die EU bietet, und den Wandel hin zu mehr Nachhaltigkeit und Solidarität gestalten.

Beginn: 14. November 20:00 Uhr

Veranstalter:GRÜNE OV Gerlingen

Ort: Rathaus, Rathausplatz 1, Gerlingen